Patrick Naujoks
  Hmm...
 

Hmm…
 
„Hmm…“ sagt Frank, als er in einer warmen Sommernacht vom Königsufer in Dresden aus das Elbflorenz betrachtet. „Hmm…? Wir sind hier an einem der romantischsten Orte überhaupt, haben gerade einen herrlichen Sonnenuntergang erlebt und du sagst ‚hmm…’?“ entgegnet ihm Katharina leicht entsetzt. „Ich dachte immer du liebst das Elbufer.“, fügt sie hinzu. Er dreht sich zu ihr, schaut ihr tief in die Augen und sagt: „Katharina... sicher liebe ich das Elbufer in Dresden, wie nichts anderes auf der Welt, aber…“ – „Aber?“ – „Das ist es ja: ‚… wie nichts anderes auf der Welt’… auf der Welt!“, wiederholt Frank. „Versteh’ ich irgendwie nicht ganz, muss ich zugeben.“, erwidert Katharina daraufhin. Er blickt wieder Richtung Elbflorenz und setzt sich auf die Wiese. Sie tut es ihm gleich und legt zudem ihren Kopf auf seine Schulter. „Erzählst du es mir?“, fragt sie mit einer nun ruhigen und ausgeglichenen Stimme. Er sagt, leicht nachdenklich: „Naja… irgendwie ist es anders dieses Mal… Ich muss immer noch an diese Predigt denken, die von dem Pastor aus Afrika, weißt du noch, welche ich meine?“ – „Ja, die war sehr bewegend.“ – „Und wie! Ich habe in meinem Leben schon viele Predigten gehört, aber Diese…“, er hält kurz inne, „… Diese gehört zweifelsohne zu den Besten. Der Mann ist ganz und gar ein Mann Gottes.“, erzählt er ihr voller Begeisterung. Katharina stimmt mit einem Kopfnicken zu. „Kannst du dich noch daran erinnern, was er sagte, nachdem er von seinem Unfall und dem darauffolgenden kurzen Besuch im Himmel berichtete?“, fährt er fort. Sie überlegt kurz, bis sie die Antwort findet: „Wenn man den Himmel einmal gesehen hat, ist selbst das schönste auf der Erde nur noch hässlich… Mensch, jetzt wird es mir klar!“ Es fällt ihr wie Schuppen von den Augen. Frank stimmt mit einem Nicken zu und beide betrachten weiter Dresden bei Nacht.

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=